Familienfest rund um das Nationalpark-Tor Höfen

Zu Ehren der wildwachsenden Gelben Narzisse, des bekanntesten Frühlingsboten der Eifel, veranstaltet die Monschau-Touristik in Kooperation mit der NRW-Stiftung am Sonntag, den 19. April 2020 das 40. Narzissenfest und alle Partner, die sich über viele Jahre in den Narzissentälern engagiert haben, feiern mit: der Naturpark Nordeifel, der Nationalpark Eifel der Eifelverein Höfen und die Biologische Station der Städteregion Aachen.

Zur offiziellen Eröffnung um 10:30 Uhr wird die Bürgermeisterin der Stadt Monschau, Margareta Ritter, namhafte Gäste der NRW-Stiftung begrüßen – darunter der„Narzissen-Pate“ Jean Pütz und der ehemalige Vizepräsident der NRW-Stiftung Prof. Dr. Wolfgang Schumacher. Jeweils um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr starten dann ab dem Nationalpark-Tor die kostenlosen, fachkundig begleiteten Wanderungen zu den Narzissentälern. Wer stattdessen lieber auf eigene Faust unterwegs ist, erhält im Nationalpark-Tor eine Wegbeschreibung. Im Nationalpark-Tor lockt zusätzlich eine moderne, interaktive Ausstellung, in der die wilden Narzissen ebenfalls eine Hauptrolle spielen. Damit das Wandererlebnis für die Gäste so angenehm wie möglich ist, gibt es auch in diesem Jahr einen Shuttlebus-Service, der die Wanderstrecke bei Bedarf verkürzt.

Speziell für die jungen Gäste gibt es außerdem Stände mit verschiedenen Mitmach-Aktionen vom Nationalpark Eifel, der Biologischen Station der StädteregionAachen und der „Rollenden Waldschule“. Gegen 13:30 Uhr spielt die Lyra Höfen zum Platzkonzert auf. In der Cafeteria des Eifelvereins Höfen, am Waffelstand der Jugendfeuerwehr und im Bistro „Alte Molkerei“ wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Zum Schauen und Kaufen lädt auch in diesem Jahr wieder ein regionaler Markt mit Info-und Verkaufsständen: die Rollende Waldschule, der Imkereiverein Monschauer Land, der Breitenbacher Hof, das Atelier Idea, Greuel Holzarbeiten, Galerie Treibgut, die Frischmilch-Tankstelle Legge und die Montenauer Schinkenräucherei. Die NRW-Stiftung, der NABU Aachen, der Nationalpark Eifel, der Naturpark Nordeifel und die Biologische Station der Städteregion Aachen informieren die Gäste an ihren Ständen über ihre Arbeit und ihre Projekte in der Region.

Parkmöglichkeiten sind auf dem benachbarten Wanderparkplatz an der Hauptstraße ausreichend vorhanden. Weitere Informationen zu den wilden Narzissen und unserem Arrangement „Narzissenrausch im Nationalpark“, sowie individuelle Wandertipps und Übernachtungsmöglichkeiten erhalten Sie im Nationalpark-Tor Höfen unter 02472/8025 079 und www.monschau.de; nationalparktor@touristik.monschau.de.